going to be crazy

I know i am in Germany and i know that actually nobody liked to read in english.Well, i knwo my english is verry bad, but sometimes i think about a lot of thinks in Englisch. Like i write in here. So i am verry bored and i like to write in english now sorry for that. But i dont know how really read this howl side. although i have a lot of answers and comments here but they are all illegally. And i cant read it because i can not speak chinese! I have 537 comments.

SO today i am Feeling crazy. I lisend to twenty one pilots. My favorite band anyway! to that i have to say, that i really never lijed a band, a singer or Songwriter. i`ve listend to a lot of Music. most techno i guess. And then a few time ago i saw they performing to.. uhg i think it was guns for Hands i dont know. I saw all the Videos and all the vine Stoff. And than i was a fan. guilty!!

Now i listen to blasphamy and sitting in my appartment. And i dont know how to kill the time.

Booooriiinggggg

 

 

Dieser Überlebenswillen..

Manchmal muss man etwas sagen. Dann findet man heraus, dass man nicht die einzige person ist, welche sich seinen Teil denkt.

Man denkt, dass man alleine mit einem Problem da steht und dass es keinen ausweg mehr gibt. Dabei muss man nur mit personen reden.Dann findet man heraus, dass es alles nicht so ist, wie es scheint. Oder dass es so ist wie es scheint, man aber nicht alleine da steht.

Weil alles einen Sinn ergibt.

Manschmal ergibt es einen Sinn, dass man eine Freundschaft verliert, weil sich somit eine neue erschließt.

Es gibt dazu auch ein Sprichwort.

Schließt sich eine Tür, öffnet sich eine andere.

Man macht keine Fehler im Leben, man Lernt. Man Lernt mit Menschen umzugehen und man lernt zu Leben und zu Lieben. Man Lernt was Freunde ,Freude und Glück bedeutet. Manchmal geht man es falsch an man verheddert sich in einer Vorstellung, die allerdings nur in dieser einen Vorstellung funktioniert. Dann muss man sich losreißen von dieser vorstellung, welche einem so perfekt erscheint. Es an der Realität aber leider scheitert. Man muss sich losreißen und lernen damit umzugehen. Ansonsten Frisst es einen auf. Es hällt einen Fest wie eine Spinne ihre Beute in ihrem Netz festhällt. Du klebst an ihrem Netz und kommst nicht los. Du versuchst dich zu befreiten. Aber die Spinne hat nur Sich im Kopf und ihren Hungrigen Magen. Sie denkt dabei nicht an dich und ob es dir weh tun könnte. Sie denkt nur an sich,an ihre Angst und ihren Überlebenswillen. Sie nähert sich langsam und vorsichtig. Sie wickelt dich ein in ihrem Faden des Todes in den Schleier der Lust. Hat sie dich einmal gefangen, entkommst du nicht. Es ist vorbei. Sie betäubt und tötet dich.

Dabei hätte man einfach nur die Augen öffnen müssen. Den Überlebenswillen anschalten. Endlich aufwachen und realisieren, dass jemand nicht das beste für dich will. Dass jemand nur an sich denkt und an den überlebenswillen. Es liegt in der Natur. Deswegen sollte man allerdings nicht verzweifeln. Das Leben geht weiter,ob mit oder ohne dich über, und du Lebst du einmal. Also sage ich mir mach das beste daraus. Denn es ist nie Vorbei. Eine schöne Zeit und eine Freundschaft ist vielleicht vorüber es ist nicht vorbei.

Und sie lacht dich aus. Kalt und Nass.

Vielleicht ist es die Angst. Die Angst davor, verlassen zu werden. Die Angst davor verletzt zu werden. Sie lassen sich treiben. Vom Strom der Zeit, der Welle der blinden. Der Menschenmasse. Vernebelt und unklar.

Man sieht unklar in Bezug auf die Realität.

Man geht durch die Straßen mit einem Schutzschild vor den Augen. Wie eine Seifenblase schweben sie über den Boden der Tatsachen. Man sagt sie sind bescheuert, vollkommen durchgedreht und Krank. Man sagt sie sind Krank. Aber ist das eine Entschuldigung? Eine Entschuldigung für die Worte? Die Aussagen? Sie Sind Krank. Sie sind vollkommen durchgedreht. Sie sind verrückt. Man sollte sich fern halten, sonst wird man mitgerissen wie die Welle. Eine Welle bahnt sich langsam an. Sie weckt deine neugier, man starrt sie an. Aber bedrohlich wirkt sie erst, wenn sie sich groß und mächtig vor dir aufbaut. Sie streckt sich über dich und zieht dir die Luft weg. Natürlcih weißt du, dass du rennen musst. Du rennst auch aber kannst du ihr entkommen? Entkommst du ihr, passiert nichts. Dein Leben geht weiter wie bisher. Du denkst was wäre wenn..

Was wäre wenn sie mich mitgerissen hätte?

Doch es ändert nichts. Ob du nun mitgerissen wirst oder nicht. Es ändert nichts.

Ich frage mich was das Leben für mich bereit hällt. Hätte ich mich mitreißen sollen ? Man muss frei sein um Frei zu sein.

Mitgerissen von einer welle.

Vielleicht ist es die Angst.

Doch in Warheit ist es nur eine Krankheit. Sie sitzt in der Seele. Wie ein Schwarzer Ball Sitzt sie dort und wartet darauf, frei gelassen zu werden.

Sie lassen es frei und werden davon eingenommen. Sie werden davon mitgerissen. Wie mit einer Welle. Sie zieht sie in ein tiefes Loch. Abgeschottet von der außenwelt. Ich schreie. Schreie so laut ich nur kann aber sie können einen nicht hören.

Man kann nichts gegen diese Welle machen. Sie kommt ohne vorwahnung.

Und geht vielleicht nie wieder.

Sie geht vielleicht nie wieder.

Aber sie nimmt unsere Gedanken ein. Wir sollen uns schlecht fühlen. Wir sind schuld an der Welle. Doch man lässt sich nicht beirren. Man weiß die Warheit. Doch man kann nichts dagegen tun.

Und die Welle ist da. Und sie lacht dich aus. Kalt und Nass, damit man sich unwohl und verloren fühlt.

Hallo Welt!

Das bin ich. Nun, ihr kennt mich nicht. Aber ihr werden ein paar meiner Gedanken erfahren. Ich habe mal gehört schreiben Hilft. Um den Kopf zu lehren und die Gedanken Fliegen zu lassen.

Also das tue ich

>Lanahs

Eine weitere MOT – Mein-Online-Tagbebuch.de-Website